Der waldorfpädagogische Stundenplan

In Wien West werden die Schülerinnen und Schüler nach einem waldorfpädagogischen Stundenplan unterrichtet, den wir mit Beginn des Schuljahres 2019/20 neu adaptiert haben.

Aufbauend auf den Grundprinzipien des ganzheitlichen Unterrichten nach den Lehren Rudolf Steiners, bietet unser Stundenplan auch Raum für neueste Ansätze in der Waldorfpädagogik: wir orientieren uns am biorhythmischen Tagesablauf der Kinder, ihren Wach-, Traum- und Schlafzuständen, um die Lehrinhalte bestmöglich zu vermitteln.

So baut die Pädagogik der Klassen 1-8 weiterhin auf den in Epochen gegliederten Hauptunterricht auf, in den ersten zwei Schulstunden des Tages. Dieser wird vom_n Klassenlehrer_in unterrichtet. Hauptunterrichtsfächer umfassen unter anderem Deutsch/Lesen und Schreiben, Mathematik/Rechnen, Geschichte, musische Elemente, Physik, Chemie, Landeskunde/Geografie, Tier- und Menschenkunde/Biologie.

Nach einer Bewegungseinheit in der großen Pause, folgen die auch in Monatsepochen gelehrten Sprachen Russisch und Englisch. Das Erlernen einer Sprache und der Eingang des Gelernten in einen aktiven Alltag ist somit bedeutend effektiver, als es in beispielsweise zwei Unterrichtsstunden pro Woche abzuhandeln ist und entspricht dem kindlichen Lernrhythmus.

Zusätzlich stehen den Klassenlehrer_innen Vertiefungsstunden (Lernzeitstunden) zur Verfügung in denen Fächer wie Mathematik und Sprachen auch außerhalb der stattfindenden Epoche aktiv und durchgängig in der Schulwoche vertieft werden können.

Als zweiter großer Block folgen die musischen, performativen und bildnerischen Fächer (PKU: praktisch künstlerischer Unterricht) in der Mittagszeit. Hier finden sich Fachstunden wie Eurythmie und Sport wieder, die in Epochen und Kleingruppen (maximal 10 Kinder pro Gruppe) unterrichtet werden. In den Klassen 1-4 haben die Kinder hier durchgängig Handarbeit (Textiles Werken). Während die Gruppen der Mittelstufe dann im Wechsel von sechs Wochen Handarbeit, Werken (Holz, Metall), Kunst (Malerei, Zeichnung) und Gartenbau erlernen.

Gemeinsam ist auch die gestaltete Mittagszeit. Alle unsere Kinder haben in zwei Gruppen geteilt (Unterstufe und Mittelstufe) ein gemeinsames Mittagessen und den täglich stattfindenden Chor als musische Vertiefung und gemeinschaftsbildendes Element der Schulgemeinschaft.